LG Regensburg contra VW EA288!

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Nach dem LG Duisburg hat jetzt auch das LG Regensburg VW zum Schadenersatz wegen vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung nach § 826 BGB bei einem Motor vom Typ EA288 verurteilt.

Das LG Regensburg verurteilte VW mit Urteil vom 06.02.2020, 73 O 1181/19 und begründete dies mit einer Zykluserkennung des Fahrzeugs.

Damit reiht sich das LG Regensburg in die Reihe der nachstehenden Gerichte ein, welche beim EA288, dem Nachfolger des Abgasskandal-Motors EA189, eine unzulässige Abschalteinrichtung sehen:

LG Duisburg (30.10.2018, Az. 1 O 231/18 )

LG Wuppertal (15.03.2019, Az. 2 O 273/18),

LG Baden-Baden (13.01.2020, Az. 4 O 247/19)

OLG Köln (12.09.2019, Az. 15 U 234/18 und 19.09.2019, Az. 15 U 117/19)

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt in Flensburg

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Tel.: 0461-97 88 78 18
Email: info@juengst-kahlen.de