OLG Karlsruhe contra VW

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Das Oberlandesgericht Karlsruhe gab drei Klägern recht, die Dieselfahrzeuge mit unzulässigen Abschalteinrichtungen gekauft hatten. Das OLG urteilte bei den Klagen gegen die Händler auf Gewährleistung, dass die Händler fabrikneue, typengleiche Ersatzwagen zur Verfügung stellen müssen.

Damit orientiert sich das OLG Karlsruhe an dem Hinweisbeschluss des Bundesgerichtshofs vom 08.01.2019, VIII ZR 225/17 und bestätigt zudem die Rechtsprechung des LG Hamburg und des LG Augsburg.

Diesen Artikel teilen:
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Veröffentlicht von

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt Alexander Jüngst, Fachanwalt für Verkehrsrecht und Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rechtsanwalt in Flensburg

Fachanwalt für Verkehrsrecht
Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht
Tel.: 0461-97 88 78 18
Email: info@juengst-kahlen.de